Therapeutische Förderung an der Pistorius-Schule:

Im Rahmen der schulischen Ressourcen bieten wir therapeutisch fundierte Bewegungsförderung für die Schülerinnen und Schüler an. Die mögliche Einschulung an die Pistorius-Schule kann nicht automatisch alle außerschulischen Therapien ersetzen. Für die therapeutische Förderung an der Pistorius-Schule wird kein ärztliches Rezept benötigt.

Ausgebildete Fachlehrkräfte für Körperbehindertenpädagogik (Grundqualifikation Physio- / Ergotherapeutin bzw. Physio- und Ergotherapeut) führen den therapeutisch orientierten Unterricht entweder im Klassenunterricht oder als Einzel- bzw. Kleingruppenförderung durch. 

Therapieräume, ein Kletterraum, eine eigene Turnhalle, ein eigenes Schwimmbad sowie abwechslungsreiches Material bieten Möglichkeiten für ein bewegungsförderliches Angebot.

Weitere mögliche Bewegungsangebote an unserer Schule:
– Sport und Schwimmunterricht
– Therapeutisches Reiten 
– Psychomotorik-Gruppen
– Bewegter Start in den Schultag (bedarfsorientiert)
– Bewegter Unterricht

Wir arbeiten zusammen mit: 
– Hilfsmittelfirmen (Wahlfreiheit der Eltern) 
– Sozialpädiatrischen Zentren
– Kinderkliniken und sonstigen Kliniken 
– niedergelassenen Ärzten und Therapeuten 

Bei allen interdisziplinären Zusammenarbeiten werden das Wahlrecht der Eltern sowie der gesetzliche Datenschutz eingehalten.

Menü